Red Bull Crashed Ice 2014: Eiskalte Revanche in Saint Paul?

By  |  0 Comments


Nach eher durchwachsenem Start beim Saisonauftakt in Helsinki wollen sich die beiden besten Fahrer der letzten Red Bull Crashed Ice Tour in den USA revanchieren.
Red Bull Crashed Ice Saint Paul 2014. Foto: Joerg Mitter/Red Bull Content Pool

Am 22. Februar bekommt der österreichische Shootingstar Marco Delago die Chance, seinen Auftaktsieg der Ice Cross Downhill Weltmeisterschaft 2014 zu bestätigen: Dann steigt das Zweite von insgesamt vier Red Bull Crashed Ice-Rennen des Jahres 2014. Beim Auftakt hatte Delago vor dem Deutschen Fabian Mehls gewonnen, dabei aber auch vom frühen Ausscheiden von nahezu der gesamten Weltelite profitiert.

Lokalmatador oder Shooting Star?

Neben dem Österreicher werden natürlich aber auch die US-amerikanischen Schlittschuh-Racer bei ihrem Heimrennen keine Motivationsprobleme haben. Zusätzlich zum Gesamtdritten des letzten Jahres Cameron Naasz, kämpfen mit Reed Whiting und Adam Green zwei weitere gesetzte Amerikaner um die Gunst der erwarteten 100.000 Zuschauer. Außerdem haben in den letzten Wochen auch Hunderte US-Amerikaner an Qualifikations-Contests im gesamten Land teilgenommen, um in Saint Paul ihren großen Durchbruch zu schaffen.

Um Wiedergutmachung werden dagegen Derek Wedge und Kyle Croxall bemüht sein: Die Weltmeister von 2013 respektive 2012 waren in Helsinki jeweils schon im Viertelfinale gescheitert und brauchen in Saint Paul nun ein Top-Ergebnis, um noch in den Kampf um den Crashed Ice Weltmeistertitel 2014 einzugreifen. Wenig besser lief es bei Kyle Croxalls Bruder Scott, der in Finnland zwar das Finale erreichte, aber auf der Zielgerade stürzte und am Ende nur auf dem vierten Rang landete.

Den dritten Platz beim ersten Saisonlauf hatt sich der Franzose Pacôme Schmitt gesichert, der erst in der vergangenen Saison sein Red Bull Crashed Ice Debüt feierte. Er musste sich damit nur dem Deutschen Fabian Mehls und dem Österreicher Marco Delgado geschlagen geben.

Wir zeigen euch selbstverständlich auch den zweiten Lauf der Ice Cross Downhill Weltmeisterschaft 2014 am 22. Februar im Live-Stream. Weitere Infos bekommt ihr auf der Website von Red Bull Crashed Ice 2014.

Foto: Joerg Mitter/Red Bull Content Pool

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.